Europäische Förderprogramme für mittelständische Industrieunternehmen

Sven Schulze, CDU-Europaabgeordneter für Sachsen-Anhalt, möchte mittelständische Industrieunternehmen in Sachsen-Anhalt auf zwei Initiativen der Europäischen Union aufmerksam machen, die für die Unternehmen besonders attraktiv erscheinen. Er informierte deshalb bereits die Industrie- und Handelskammern Sachsen-Anhalts über die bestehenden Projekte.

Zum einen handelt es sich um Erasmus für Jungunternehmer/Erasmus for Young Entrepreneurs (EYE). EYE ist ein von der Europäischen Kommission geleitetes Förderprogramm, das mehrmonatige Aufenthalte angehender europäischer Unternehmer von kleinen und mittelständischen Firmen bei einem erfahrenen Unternehmen im Ausland unterstützt.

Zum anderen besteht die Möglichkeit der Teilnahme am Enterprise Europe Netzwerk (EEN). Das EEN ist ein Unternehmernetzwerk, das Informationen und Beratung in allen EU-Angelegenheiten sowie Internationalisierungsaktivitäten bietet, beim Finden neuer Geschäftspartner unterstützt und neuste Technologieentwicklungen und Forschungsergebnisse übermittelt.

„Programme dieser Art spiegeln die praktische Seite von Europa wider und sind ein guter Weg, einen grenzübergreifenden Austausch zu etablieren. Die Projekte bieten sowohl den Kammern als auch den Unternehmen in Sachsen-Anhalt tolle Möglichkeiten, indem die Unternehmen die Gelegenheit bekommen, auch auf europäischer Ebene zu fungieren und Vernetzungen herzustellen. Die Kammern handeln als Vermittlerstellen. Wesentliche Vorteile für diese sind die Schaffung eines erweiterten Angebots für die eigenen Mitglieder sowie die finanzielle Unterstützung“, sagte der
CDU-Europaabgeordnete.  


Weitere Informationen zu den einzelnen Projekten:

www.erasmus-entrepreneurs.eu
een.ec.europa.eu