Wirtschaftsministerium hat „neue“ Pläne

„Der Wirtschaftsminister setzt unsere Vorschläge um!“- CDU Sachsen-Anhalt begrüßt Vorstoß zur Meistergründungsprämie

Sachsen-Anhalts CDU-Generalsekretär Sven Schulze begrüßt die Pläne des neuen Wirtschaftsministers, Armin Willingmann, zur Stärkung des Handwerkes. „Der neue Chef des Wirtschaftsministeriums verspricht inhaltliches zu liefern und widmet sich einem ureigenen CDU Thema. Wir sind froh, dass unsere sachlich gute Vorarbeit nun Beachtung findet.“

Konkret geht es um die Gründerförderung, die schon im CDU-Wahlprogramm Thema war und sich auf Drängen der CDU auch im Koalitionsvertrag wiederfindet. „Die Meistergründungsprämie spricht das an, wofür die CDU steht. Die Stärkung des Mittelstandes als Rückgrat der Gesellschaft und das zu Grundsätzen der sozialen Marktwirtschaft.“

Was inhaltlich in der Kenia-Koalition abgefasst wird, trägt weiter eine ganz klare CDU Handschrift, so Schulze. Wirtschaftsminister Armin Willingmann hatte in der Vorwoche erste Schwerpunkte seiner Arbeit in einem Zeitungs-Interview vorgestellt.