Dr. Reiner Haseloff ist Spitzenkandidat zur Landtagswahl

Die CDU Sachsen-Anhalt hat auf ihrer Landesvertreterversammlung im Motorpark Oschersleben ihre Liste zur Landtagswahl am 13. März 2016 aufgestellt.

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, der seit 2011 das Land regiert, wurde mit 96 % der abgegeben Stimmen eindeutig als Spitzenkandidat gewählt. Er besetzt somit die „Poleposition“ und wird auch in Zukunft die schwierigen Wegstrecken gemeinsam mit der CDU meistern.

Auf den weiteren Plätzen folgen Innenminister Holger Stahlknecht, die finanzpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion, Eva Feußner, der CDU-Landtagsfraktionsvorsitzender André Schröder sowie der medienpolitische Sprecher der CDU-Fraktion Markus Kurze.

Dr. Haseloff betont in seiner Rede, dass: „die CDU seit 2002 durchgehend in einer Koalition Regierungsverantwortung trägt und die Entwicklung des Bundeslandes maßgeblich mit geprägt hat. Hier ist unsere Heimat, hier sind unsere Menschen, denen wir dienen.“

Die Entwicklung unseres Bundeslandes könne er sich ohne die Christlich Demokratische Union im politischen Spektrum nicht vorstellen, so Haseloff. „Die CDU ist der Fels in der Brandung. Wir stehen als einzige Kraft für eine verlässliche und solide Landespolitik“ sagte der Ministerpräsident in seiner knapp 30-minütigen Rede.

Angesichts der aktuellen Ereignisse in Frankreich mit den Terroranschlägen in Paris sagte Dr. Haseloff zu Beginn seiner Rede: „Die Ereignisse dieser Nacht in Paris haben uns alle tief erschüttert. Unser Mitgefühl gilt in diesen Stunden den Familien und Freunden der Opfer dieser feigen Anschläge. Dem Terror werden wir uns entgegenstellen. Wir sind heute als CDU mehr denn je gefordert, die Demokratie und die demokratische Grundordnung aufrecht zu erhalten.“

Zu Beginn legte die Versammlung zum Gedenken an die Opfer der Anschläge in Paris eine Schweigeminute ein.

Landesliste als *.pdf